Sie wollen den Krieg

Friedensbündnis-NRW abgestimmtes und nun mehrheitlich angenommenes Positionspapier

Jürgen Schütte (Koordinator) und Mona Aranea (Pressesprecherin) für das Friedensbündnis NRW, eine Kooperation aus rund zwei Dutzend Friedensgruppen und oppositionellen Initiativen aus NRW

In Verantwortung für die Menschen dieses Landes und Europas halten wir als Friedensbündnis NRW es für notwendig, das Undenkbare auszusprechen: Die Regierung der USA, die NATO Führung und zahlreiche NATO Mitgliedstaaten sind bereit, einen Krieg gegen Russland auf europäischem Boden zu führen, der unser alle r Leben gefährdet. Sie bereiten diesen Krieg aktiv vor, haben einzelne Kriegshandlungen bereits begonnen und initiieren weitere.

„Sie wollen den Krieg“ weiterlesen

Pressemitteilung des Landesverbands Nordrhein-Westfalen des Deutschen Freidenker-Verbands zur EU-Wahl am 9. Juni

KEINE STIMME FÜR DIE KRIEGSTREIBERPARTEIEN!
Edith Fröse (Vorsitzende) und Andreas Neumann (Beauftragter für Medien und Öffentlichkeitsarbeit)

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen im Deutschen Freidenker-Verband ruft dazu auf, am 9. Juni 2024 an den Wahlen zum EU-Parlament teilzunehmen – und zwar unter der Prämisse „Keine Stimme für die Kriegstreiberparteien!“. Die EU-Wahl soll in Anbetracht der Gefahr, dass Deutschland in einen Krieg hineingezogen wird, der ein „völlig verwüstetes Europa zurücklässt“, zu einer „Volksabstimmung“ gegen den Kriegskurs werden!

„Pressemitteilung des Landesverbands Nordrhein-Westfalen des Deutschen Freidenker-Verbands zur EU-Wahl am 9. Juni“ weiterlesen

Die Kriegstreiberparteien abwählen!

Erklärung des Bundesverbands Arbeiterfotografie zur EU-Wahl am 9. Juni 2024
von Andreas Neumann

Sechs Tage vor der EU-Wahl am 9. Juni 2024 verbreiten der DGB und seine acht Gewerkschaften in NRW unter dem Motto „Gute Arbeit? Besser mit Europa!“ eine Pressemitteilung, in der sie behaupten, die Europäische Union sichere „uns seit Jahrzehnten ein Leben in Frieden, Freiheit und Wohlstand“.

„Die Kriegstreiberparteien abwählen!“ weiterlesen

Petition – Oben bleiben mit der Straßenbahn! Verkehrswende statt Tunnel!

Guten Tag an die Interessierten einer echten Verkehrswende

Kein Ost-West-Tunnel

Die Verkehrswende ist nicht durch 2.1/2 Tonnen schwere E-Autos oder durch hektisches Malen von Fahrradsymbolen auf deutsche Straßen zu schaffen. In Köln steht bedeutend mehr auf dem Spiel: Denn ein unsinniger U-Bahntunnel vom Heumarkt bis in Höhe des Friedhofs Melaten auf der Aachener Straße soll gebaut werden.

„Petition – Oben bleiben mit der Straßenbahn! Verkehrswende statt Tunnel!“ weiterlesen